High-Tech

High-Tech

High-Tech

UMT®-Erfinden, Konstruieren & Fertigen mit System

Das von LPE Technische Medien GmbH entwickelte Bausystem positioniert sich immer mehr zum Standardbausystem für den technikorientierten Unterricht. Ob im Sachunterricht der Grundschule, im Technikunterricht der Sekundarstufe oder in der Ganztagesbetreuung - immer mehr Lehrerinnen und Lehrer entdecken die Einzigartigkeit dieses Systems. UMT® vereinigt die Vorzüge von traditionellen Baukastensystemen mit UMT®- typischen Elementen, die eine kreative Entfaltung bei der Konstruktion und Fertigung von Modellen ermöglichen.


Vorrichtungen

Die UMT®-Vorrichtungen wurden eigens für das UMT®-System entwickelt. Sie bilden zusammen mit den Halbzeugen die Basis für kreatives Konstruieren mit UMT®. Seit der Erfindung im Jahre 1985 wurden diese Vorrichtungen laufend weiterentwickelt und ergänzt. Heute stehen Ihnen UMT®-Vorrichtungen zur Verfügung, die präzises Arbeiten auch im Dauerbetrieb in der Schule ermöglichen. Die professionell anmutenden Schülerarbeiten entstehen alle im Handbetrieb. Verletzungen mit den Vorrichtungen sind nicht bekannt. mehr »


Halbzeuge

Als Halbzeuge bezeichnet man vorgefertigte Rohmaterialien in unterschiedlichen Handelsformen. Typische Halbzeuge sind zum Beispiel Bleche, Platten, Rohre sowie Stangen mit verschiedenen Querschnittformen. Halbzeuge stellen in den materialverarbeitenden Betrieben den größten Teil der lieferbaren Werkstoffe. Viele Halbzeuge sind genormt, d.h. es ist verbindlich festgelegt, in welcher Qualität das Material und die Oberfläche produziert werden müssen. Auch die Liefergrößen
mit entsprechenden Maßtoleranzen sind geregelt. Dabei wurden die Formen und die Abmessungen so konzipiert, dass bei der Weiterverarbeitung möglichst wenig Materialverlust entsteht. Meist wird das benötigte Rohmaterial im ersten Arbeitsschritt von den Halbzeugen abgelängt (z.B. durch Sägen, Scheren, Stanzen usw.), bevor es als eigentliches Produkt weiterverarbeitet wird. mehr »


Befestigungselemente / Starterboxen

Die UMT®–Starterboxen sind so konzipiert, dass Ihnen grundlegende Materialien für das UMT®-System in allen Ausführungen zur Verfügung stehen. So können die Schüler bei der kreativen Entwicklung eines Werkstücks auf ein breites Angebot zugreifen. Die Boxen bieten ein professionelles Ordnungssystem und sind auf Grund ihrer hohen Qualität fast „unverwüstlich“. Somit sind sie für den Schulbetrieb bestens geeignet. Der Deckel schließt zwischen dem Einsatz ohne Zwischenraum, sodass auch ein Umdrehen im geschlossenen Zustand die Materialien nicht durcheinander bringt. Der Aufkleber auf der Deckelinnenseite zeigt die Bezeichnungen, die Lage der einzelnen Positionen, die Einzelpreise sowie die Artikelnummern zur Nachbestellung. Eine aktuelle Preisliste liegt der Box bei, sodass Sie die Preise mit einem Folienstift auf den Aufkleber übertragen können. Durch die Schutzfolie lassen sich die eingetragenen Preise mit Spiritus auch wieder abwaschen. mehr »


Materialien

Neben den Halbzeugen und Befestigungselementen gibt es noch weitere Materialien, die das System ergänzen. In der Regel sind dies genormte Bauteile wie Räder, Riemenscheiben, Zahnräder, Schläuche, Spritzen etc.
Wir haben sie im Katalog/Shop nach ihren Materialeigenschaften und ihrem Verwendungszweck ausgewiesen, wie z.B. Metallbauteile, Achsenelemente, Kunststoffbauteile, Maschinenbauteile, Pneumatikbauteile und Elektrobauteile. mehr »


Werkzeuge / Maschinen

n spielen beim UMT® System eine untergeordnete Rolle, da unsere Vorrichtungen diesen Part übernehmen. Normalerweise sind sie in Schulen meist vorhanden. Für die Schulen, die keine Werkstatt besitzen und im Klassenzimmer mit UMT® arbeiten wollen, haben wir ein Standardangebot an Grundwerkzeugen im Angebot. Zur Mindestausstattung gehören auf jeden Fall Gabelringschlüssel, Schraubendreher, Steckschlüssel, Goldschmiedeschere und ein Stahlmaßstab.  Zu empfehlen ist auch ein Sechskantschlüsselsatz zum Lösen oder Festziehen der verschiedenen Innensechskantschrauben der UMT®–Vorrichtungen Zu empfehlen ist ebenfalls ein kleiner Akkuschrauber mit dem die Schüler gefahrlos Löcher in die UMT® Kunststoff-Platten bohren können sowie ein Heißluftgebläse, mit dem sich die Kunststoffplatten thermisch verformen lassen. mehr »


Aufbewahrungs- und Ordnungssysteme

Zur Aufbewahrung und zum Transport empfehlen wir unsere UMT- Transportschalen, UMT®-Aufbewahrungsboxen und geeignete Aufbewahrungsschränke. Transportschalen sollten in keiner UMT®-Werkstatt fehlen. Jeder Schüler verwendet diese zum Aufbewahren und Transportieren seiner Bauteile, Schrauben etc. Die Transportschalen sind platzsparend stapelbar. Zur sicheren Aufbewahrung von größeren Schülerarbeiten verwenden Sie am besten die UMT®-Aufbewahrungsboxen, die mit einem Deckel verschließbar sind. Materialien verwahren Sie am besten in Sichtlagerkästen. Die gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Bei regelmäßigem UMT®-Einsatz im Unterricht ist die Anschaffung von UMT®-Aufbewahrungsschränken sinnvoll. Sie sind für eine schnelle und sichere Aufbewahrung von Materialien, Werkzeugen, Vorrichtungen, angefangenen Schülerarbeiten sowie Literatur notwendig. Die Ausführung mit Rollen erlaubt den Transport im gesamten Schulhaus. mehr »


Werkbänke/-tische

Mit dem UMT®-System kann nahezu auf allen Schultischen gearbeitet werden ohne die Gefahr der Beschädigung.  Die verschiedenen Befestigungssysteme für die Vorrichtungen sorgen für einen stabilen Einsatz. Die mobile UMT®-Werkstatt hat den Vorteil, dass sie in alle Klassenzimmer gefahren werden kann und gleichzeitig Aufbewahrung der Vorrichtungen und der UMT®-Materialien ist. Diese Variante gibt es in verschiedenen Ausführungen und Größen. Wenn geplant ist, UMT® neben dem regulären Unterricht auch in der Nachmittagsbetreuung einzusetzen, empfehlen sich stationäre Werkbänke, auf denen die Vorrichtungen verschraubt werden können. Diese Tische haben eine massive Buchenholzplatte, auf denen sich auch andere Technik typische Arbeiten wie Sägen, Bohren oder Löten durchführen lassen. mehr »


Didaktische Medien

Bei den didaktischen Medien unterscheiden wir zwischen Medien, die das System aus der Sicht eines Didaktikers sehen und beschreiben, den Bauanleitungen für verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und der UMT®-Konstruktions-Software „UMT®-Designer“. Obwohl Bauanleitungen dem Konzept eines freien Bausystems widersprechen, macht es Sinn, vor allem für den UMT®Einsteiger, den Start mit einem Rezept zu beginnen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Kennenlernen der Vorrichtungen, der Handhabung mit solchen und um einen Überblick über die Vielfalt der Halbzeuge und Materialien des UMT®-Systems zu bekommen. Detaillierte Konstruktionszeichnungen geben dem System einen professionellen Charakter. Solche Zeichnungen können von der Lehrkraft, aber auch von interessierten Schülern mit dem „UMT®-Designer“ selbst angefertigt werden. Diese Software eignet dabei ideal zur Dokumentation, Präsentation oder einfach nur zur kreativen Gestaltung eines zunächst virtuellen Modells am Bildschirm. mehr »

Unser aktueller Katalog

UMT Katalog 2015

Wir bringen Technik in die Schule.